Leben im Alter - Einrichtung, Vorsorge und mehr

Antworten
SpongeBob
Beiträge: 3
Registriert: 12 Jul 2021 11:12

Leben im Alter - Einrichtung, Vorsorge und mehr

Beitrag von SpongeBob » 12 Jul 2021 13:15

Liebes Forum,

aktuell beschäftigen mich die Themen Vorsorge und Wohnen im Alter sehr. Ich sehe gerade bei meiner Oma, dass Ihre Rente nicht besonders üppig ist, obwohl sie ihr gesamtes Leben gearbeitet und nicht unbedingt schlecht verdient hat. Außerdem möchte ich selbst gerne so lange wie möglich in meinen eigenen vier Wänden wohnen, jedoch ohne dabei meiner Familie allzu sehr zur Last zu fallen. Klar, ich bin noch jung (28 Jahre alt) und all dies liegt für mich persönlich hoffentlich noch in einer fernen Zukunft, aber aktuell beschäftigt mich es halt. Was meint ihr denn. Worauf sollte man beim Thema Vorsorgen für das Alter und altersgerechtes Wohnen Wert legen? Interessieren euch diese Themen überhaupt?

Viele Grüße
Euer SpongeBob

Dumbledore
Beiträge: 1
Registriert: 12 Jul 2021 11:08

Re: Leben im Alter - Einrichtung, Vorsorge und mehr

Beitrag von Dumbledore » 12 Jul 2021 13:52

Hallo in die Runde.

Ich bin sogar noch eine Ecke jünger als du (25 Jahre) und bin der Meinung, dass man sich zum Thema Altersvorsorge gar nicht früh genug Gedanken machen kann. Das Beispiel deiner Oma zeigt ja, dass man neben der gesetzlichen Rentenvorsorge auch weitere, private Strategien zur Rentenvorsorge nutzen sollte, sofern dies einem möglich ist. Ich zahle beispielsweise seit zwei Jahren in einen speziellen, langfristig angelegten Fonds ein. Auch das Thema des altersgerechten beziehungsweise barrierefreien Wohnens ist mir sehr präsent, da mein Onkel nach einem Autounfall im vergangenen Jahr im Rollstuhl sitzt und entsprechende bauliche Anpassungen im Haus notwendig waren. Neben einer Rampe zum Wohnungs- und Garteneingang inkludierte dies auch den Einbau eines Treppenliftes im Haus selbst. Unter https://ambs-metallbau.de/treppenlift_freiburg/ sind mein Onkel und meine Tante schlussendlich bei der Suche nach einem Treppenlift Freiburg fündig geworden und sind auch, soweit ich weiß, sehr zufrieden mit der Umsetzung. Im Hinblick auf das Leben im Alter halte ich auch Einstiegshilfen für die Wanne sowie moderne Technologien des Smart Homes für hilfreich. Im Bereich des Assisted Livings gibt es eine Vielzahl spannender und hilfreicher Technologien, wie beispielsweise spezielle Böden, die einen Sturz registrieren und daraufhin automatisch einen Notruf absetzen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was in diesem Bereich noch alles an Gadgets kommen wird.

Liebe Grüße und alles Gute dir!

Lou
Beiträge: 3
Registriert: 18 Jun 2021 11:54

Re: Leben im Alter - Einrichtung, Vorsorge und mehr

Beitrag von Lou » 30 Aug 2021 12:20

Ja, das ist so eine Sache mit der Altersvorsorge. Finanziell gesehen muss man privat irgendwie vorsorgen, denn die gesetzliche Rente ist keineswegs sicher und sie wird für viele, wie deine Oma, sogar einen tiefen Einschnitt bedeuten. Letztendlich geht es darum, seinen Lebensstandard im hohen Alter zu sichern, das geht inzwischen nur mit privater Vorsorge. Dafür ist man nie zu jung, um früh genug damit anzufangen.

In deinem Alter jetzt schon über altersgerechtes Wohnen nachzudenken ist nicht verkehrt, aber in meinen Augen noch zu früh. Allerdings, falls du dein Badezimmer jetzt renovieren solltest, wäre ein barrierefreies Bad sicherlich zukunftsorientiert und sinnvoll, auch im Hinblick darauf, falls du deine Wohnung doch noch vermieten möchtest, statt darin zu wohnen. Wozu ich dir definitiv raten kann, auch in jungen Jahren, ist eine WC Dusche von spahn-reha.de. Dafür ist man nie zu jung. Das ist nicht nur was für Senioren und damit sieht dein Badezimmer auch nicht aus wie im Krankenhaus oder Altenheim, das ist eine praktische Lösung für mehr Hygiene und mehr Lebensqualität. Musst du dir wie diese japanischen Toiletten vorstellen.

Ich mache mir sonst kaum Gedanken darüber, was weiß ich, was in 2 Jahren sein wird... ich sage immer: der Weg ist das Ziel!

Antworten

Zurück zu „Bauen & Wohnen“