Haustiere und ihre Krankheiten

Antworten
VegasBaby
Beiträge: 12
Registriert: 07 Jul 2021 16:22

Haustiere und ihre Krankheiten

Beitrag von VegasBaby » 09 Sep 2021 13:06

Hallo zusammen,
Mich würde interessieren was für Haustiere ihr so habt und ob ihr da schon Erfahrungen mit Krankheiten, Allergien oder sogar Operationen sammeln musstet. Habt ihr vielleicht mehr als die üblichen Versicherungen abgeschlossen oder sogar bewusst ein krankes Tier adoptiert? Ich komme darauf, weil mein eigener Hund ein Nierenleiden hat. Ich habe deshalb jetzt erst gelernt, dass das recht häufig bei Hunden ist und habe daher bewusster darauf geachtet, ob Leute von ihren kranken Haustieren reden. Wie geht ihr damit um? Ich bin gespannt auf eure Geschichten!

VinnieLoo
Beiträge: 8
Registriert: 07 Jul 2021 16:18

Re: Haustiere und ihre Krankheiten

Beitrag von VinnieLoo » 09 Sep 2021 13:14

Hi VegasBaby,
jetzt wo du es angesprochen hast, fallen mir auch so manche Storys ein! Ich bin mit Hunden aufgewachsen und habe auch im Erwachsenenalter dann eigene Hunde gehabt, daher kann ich aus einem großen oftmals traurigen Erfahrungsschatz berichten. Leider habe ich schon mehrere Hund über die Jahre begraben müssen und da hatte es eigentlich immer mit Krebsleiden zu tun, die ja eben auch die Vierbeiner nicht verschonen! Wir haben die Operationen, so lang es sinnvoll war, aber alle möglich gemacht, auch wenn das durchaus sehr teuer werden kann. Meine Eltern haben übrigens eine ähnliche Situation, mit ihrem aktuellen Hund, wie du. Bevor man es selbst erlebt, denkt man ja nicht, dass man sich mal fragt: Was füttere ich meinem Hund bei Niereninsuffizienz? Das ist jetzt aber eben der Fall. Wir regeln da viel über die Ernährung, natürlich neben der Medikamente. Falls du zu dem Thema noch ein paar Infos brauchst, schau mal hier: https://www.sanoro.de/glossar/was-fuettere-ich-meinem-hund-bei-niereninsuffizien

SalvadorDali
Beiträge: 1
Registriert: 26 Okt 2021 15:47

Re: Haustiere und ihre Krankheiten

Beitrag von SalvadorDali » 28 Okt 2021 11:41

Hallo allerseits!
Die Ernährung spielt natürlich von Beginn an eine wichtige Rolle. Da sollten Tiere dem Menschen in nichts nachstehen.
Natürliches Futter mit hochwertigen Inhaltsstoffen. Das ist das A und O.

Wichtig ist aber auch das Thema "Schlafplatz". Mit einem druckentlastendem, dynamisch orthopädischen Schlafplatz lassen sich Probleme mit der Wirbelsäule vorbeugen. Die Tiere brauchen ja ausreichend Platz, so dass sie ihre Schlafposition auch mal wechseln können. Auch das ist eigentlich wie bei uns Menschen. Ich möchte hier einmal dieser Seite anpreisen. Hier gibt es super Betten in jeder Größe. Praktisch und vor allem hygienisch sind auch die waschbaren Hundekissen.
Vorbeugen ist wirklich super wichtig, sonst kann es später sehr teuer werden.

Antworten

Zurück zu „Gesundheit & Beauty“