Seite 1 von 1

Zentrale Stoffe der Industrie

Verfasst: 09 Jul 2021 09:31
von Antony
Hallo zusammen,

wenn ihr an Industriestoffe denkt, welchen würdet ihr als zentral wichtig sehen?
Ich habe kürzlich noch einen Artikel zu Teflon gelesen und erst dann wurde mir klar, wo dieser Stoff überall enthalten ist.
Je nachdem kann Teflon sogar gesundheitsgefährdend sein, vor allem für Tiere.
Aber bei so alltäglichen Gegenständen, wie der Teflon Pfanne, denkt man oft gar nicht darüber nach, dass man diese nicht mal so lange hoch erhitzen darf... dabei steht das ja sogar in den Produkthinweisen dabei, die man regulär nicht mehr liest.
Habt ihr darüber mal nachgedacht?

Gruß

Re: Zentrale Stoffe der Industrie

Verfasst: 09 Jul 2021 10:48
von Erklärbär
Hallo Antony,

gerade Teflon ist doch ein uralter Stoff und wird deswegen überall eingesetzt, ob nun in Industriemaschinen oder der handelsüblichen Pfanne.
Genauer gesagt handelt es sich dabei um PTFE, am ehesten wird es für Dichtungen genutzt. Selbst wenn der Stoff chemischen Komponenten ausgesetzt wird, hält er dicht und hat sich dadurch bis heute bewährt. Zum Thema PTFE Dichtung in der Industrie findet man hier einige Infos: https://heutecomp.de/ptfe-dichtung-und- ... on-morgen/
Falls du etwas damit anfangen kannst: HeuteComp hat auf der Seite die jeweiligen Leistungswerte mit und ohne Füllstoffe aufgelistet.
Nahezu jeder Stoff kann giftig werden, was aber im Industriekontext vermieden werden kann.
Und Tiere sind nochmal besonders empfindlich und sollten sowieso möglichst wenig Kunststoffen ausgesetzt werden.
Ohne PTFE hätte man heutzutage große Schwierigkeiten, hydraulische Maschinen so gewohnt leistungsfähig am Laufen zu halten.


MfG